Skip to content

Gun
Modifications

So individuell wie Sie selbst…

Gun Modifications

So individuell wie Sie selbst…

Gun Modifications

Modifikationen können dem Schützen dabei helfen, das Trefferbild zu verbessern und somit den Spaß am Schießsport zu steigern. Es gibt unzählige Möglichkeiten, eine Waffe zu modifizieren und zu personalisieren. Sei es, um mit der Waffe bessere Trefferbilder zu erzielen oder um sie in ein optisches Unikat zu verwandeln.

Nachstehend haben wir beispielhaft drei häufig bei uns zur Modifikation in Auftrag gegebene Waffen mit den dazu von uns empfohlenen Maßnahmen ausgewählt:

Glock 34

Die Glock 34 MOS wird wegen des langen Laufs und dem damit einhergehenden, vergrößerten Abstand zwischen Kimme und Korn gern von Sportschützen verwendet. Wir empfehlen folgende Modifikationen (in absteigender Reihenfolge):

  • Trigger Job
  • Tausch der Iron Sights oder Montage eines robusten RedDot (Empfehlung: Trijicon RMR)
  • Stippling und Griffstückreduktion mit doppeltem Undercut
  • Kompensator (Schlitze im Schlitten oder Vorbau)
  • Magwell
  • Individuelles Finish/Ceracoating

AR-15

Das allseits bekannte und beliebte AR 15 in ziviler Version ist ein von zahlreichen Herstellern in ähnlicher Form gebautes halbautomatisches Gewehr, welches von Sportschützen, Behörden und Militär gleichermaßen verwendet wird. Empfohlene Maßnahmen:

  • Je nach Fabrikat Tausch diverser Anbauteile zwecks Gewichtsreduktion
  • Je nach Anwendungsbereich Abzug von Geissele, Hyperfire,...
  • Optik von Aimpoint, EOTech oder Trijicon, BackUp Iron-Sights – wichtig: diese sollten aus Metal sein
  • Griffstück sowie Vordergriff Stippling
  • BCM Ladehebel (abhängig vom Modell)
  • Zweipunkt Sling mit Schnellverstellung und QD-Montage
  • Für Behörden: Brolis LP3X SWIR Aiming Laser mit Surefire Lampe und dual Pressure Pad

Benelli M4

„Do you recommemd anything for the end of the night? Something big, bold...“ „May I Suggest: The Benelli M4.“ Hell Yeah! Benelli M4! (John Wick / Chapter2)

Während beim sportlichen Schießen eher die M2 (Rückstoßlader) aus gleichem Hause Anwendung findet, verlassen sich Sondereinheiten von Polizei und Militär bereits seit langer Zeit auf das Modell M4 (Gasdrucklader). Wir empfehlen die M4 zur Abwehr aggressiver Halloween-Kürbisse oder ganzjährig zum Tranchieren von Wassermelonen. Definitiv unser Liebling! Sinnvolle Modifikationen:

  • Vergrößerter Lade- und Verschlusshebel
  • Stippling für Pistolengriff und Vorderschaft
  • Kompensatorschlitze im Lauf
  • Optik für Nahdistanz (Aimpoint Acro)

Stippling

Griffstückreduktion / Undercut und Stippling

Sinn und Zweck der Griffstückreduktion und der Oberflächenbehandlung ist es, das Griffstück der Waffe sowohl optisch an die Wünsche des Besitzers als auch an die spezifische Handform des Schützen anzupassen. In den meisten Fällen kann die Handlage der Waffe durch eine Materialreduktion am Griffrücken und an der Frontseite (eventuell der Fingerrillen), welche den Griffstückumfang und den Abstand zum Abzug verringert, optimiert werden. Zusätzlich wird der Grip durch Aufrauhen der Oberfläche, das sogenannte Stippling, signifikant verbessert.

Wir bieten acht unterschiedliche Stipplingvarianten an. Die optischen Einzelheiten können den nachfolgenden Fotos entnommen werden

Weitere Bilder findest du unter Inspiration

Da es sich bei allen unserer Produkte um speziell angepasste Einzelanfertigungen handelt, bitten wir Sie, uns bzgl. Bestellungen und Preisauskünften telefonisch, per Mail oder per Kontaktformular auf unserer Seite zu kontaktieren!

Aufgrund des hohen Individualisierungsgrades können Preise nur nach Absprache bekannt gegeben werden – vielen Dank für Ihr Verständnis!